Bildungsprojekte

Unsere Bildungsprojekte haben das Ziel, Kinder und Jugendliche durch intensive Auseinandersetzung mit einem Thema neue Perspektiven zu eröffnen sowie ihre Sprach- und Medienkompetenz zu fördern. Eigenverantwortliches, kreatives und zielorientiertes Arbeiten im Team steht im Vordergrund: Die Kinder und Jugendlichen sind die Hauptakteure, die durch die Unterstützung von erfahrenen Mediencoaches, Kulturpädagogen und Publizisten angeleitet aber nicht dominiert werden. Aus ihrer Arbeit entstehen digitale Publikationen und multimediale Museumsführer.

Gisela Gymnasium

WIR HELFEN UNS GEGENSEITIG!

Die Q 11 des Gisela Gymnasiums in Schwabing hat ein Projekt ins Leben gerufen, das jungen Flüchtlingen in München das ECHTE München der Jugend zeigt. Gemeinsam werden sie in den nächsten Wochen zu den Surfern an den Eisbach radeln, die bayerische Biergartenkultur erkunden, in den Lichtspielen die Rocky Horror Picture Show ansehen, beim verrückten Eismacher Weißwursteis probieren (oder doch lieber Vanille?)

Seit gestern ist ihr Video-Aufruf online auf Facebook und wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen vor allem von Seiten der Mitglieder „Verein für kreative Hilfe für Flüchtlinge in München“.

DICKES DANKESCHÖN!

 

 

Projektdokumentation
Bildungsprojekt TOLERANZ

TOLERANZ

Bildung macht Mut für das Leben. 

In unseren Workshops 2015/2016 erarbeiten wir Orientierungsmöglichkeiten, damit Toleranz im besten Sinne und eine gemeinsame Wertebasis für Jugendliche zur Selbstverständlichkeit werden. Die Gedanken und Fragen in der Auftaktveranstaltung am 20. /21. Oktober 2015 mit 19 Schülern der Schiller-Mittelschule aus Augsburg und 19 Schülern des Gymnasiums in Trudering in Sankt Bonifaz zeigen, wie viel Dialog noch stattfinden muss, wie viele Wissenslücken und daraus resultierende Unsicherheiten die Gedanken und das Handeln der Jugendlichen prägen – die in den nächsten zwei Jahren wahlberechtigt sein und manifest politisch aktiv werden.

Bei Interesse an einer Zusammenarbeit, bzw. unserer Unterstützung bei der Realisierung von Projekten können sich Schulen, Gemeinden und Verbände gerne bei uns melden.

 

Kostenloses eBook
Bildungsprojekt im Stadtmuseum Schwabach

Blattgold in Schwabach

„ES IST NICHT ALLES GOLD WAS GLÄNZT“

In einem Bildungsprojekt mit Jugendlichen haben wir uns mit dem edelsten aller Edelmetalle beschäftigt – mit Gold. Genauer: mit Blattgold.

Innerhalb von zwei Wochen intensiver Projektarbeit im Stadtmuseum Schwabach haben die Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschule und des Sonderpädagogischen Förderzentrums erstaunliches entdeckt!

Das teuerste in einer Goldschlägerwerkstatt ist das Gold? Weit gefehlt! Es ist das Schlagpaket aus Rinderdarm …

Was ist schwerer – Zement oder Gold?

Was haben Hasenpfoten und italienische Nudelmaschinen gemeinsam? Tja … RAUSFINDEN

 

Ein museumsdidaktisches Bildungsprojekt in Kooperation mit dem Kulturamt und dem Stadtmuseum Schwabach im Rahmen von net:works 15

 

Kostenloses eBook
Inklusives Bildungsprojekt im Museum für Ägyptische Kunst

Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

All included: User Generated Content im SMÄK

In einem inklusiven Bildungsprojekt mit Jugendlichen beschäftigen wir uns mit der Frage: Was ist modern am Alten Ägypten?

Ganz schön viel! Zum Beispiel wird  bei der jährlichen Oskar-Verleihung dem Preisträger eine altägyptische Figur übergeben. Die Weihnachtsgeschichte geht auf ein altägyptisches Königsdogma zurück und  die christliche Figurengruppe der Heiligen Mutter mit Kind folgt einem altägyptischen Vorbild. Bier im Alten Ägypten? Stolze Löwen wie in Bayern?  Die Liste ist schier unendlich.

Das Besondere an diesem Bildungsworkshop ist allerdings, dass neben dem Thema ein weiteres Anliegen des Museums im Vordergrund steht: der barrierefreie Zugang zur Sammlung in jedweder Hinsicht. Darum wird der Workshop in Kooperation mit Schulen durchgeführt, die inklusiv organisiert sind.

Die Ergebnisse des ersten Workshops mit einem P-Seminar der inklusiven Q11 des Gisela Gymnasiums in Schwabing wird demnächst als Mediaguide für Schwerhörige, Gehörlose und alle anderen Jugendlichen im Museum zur Verfügung stehen. Die Teaser gibt es vorab bei uns …

 

Ein museumsdidaktisches Bildungsprojekt in Kooperation mit

Screenshot 2015-03-25 13.50.04

Kostenloses eBook

Musikpädagogisches Bildungsprojekt mit den Münchner Philharmonikern und Spielfeld Klassik

Die Münchner Philharmoniker

Wie kommt die Note ins Konzert?

… indem sie eine lange Reise macht …

Das musikpädagogische Bildungsprojekt mit der Montessori Schule an der Monte Balan Straße in München hat die Note auf ihrem Weg begleitet.  Von Konzertbesuchen, einem Kompositionsworkshop mit Franz David Baumann, über Interviews mit Musikern der Münchner Philharmoniker oder auch dem Moderator der Jugendkonzerte, Malte Arkona. Die Reise war spannend und hatte ein spektakuläres Finale: Ein Treffen mit Lang Lang nach der Generalprobe zu Klassik am Odeonsplatz.

Ein musikpädagogischer Bildungsworkshop in Kooperation mit

Screenshot 2015-03-11 14.04.35

Kostenloses eBook

Journalistisches Bildungsprojekt auf der Frankfurter Buchmesse 2014

Bienenstock des Wissens

Buchmesse 2014

Im Klassenzimmer der Zukunft, einer Bildungs-Initiative der Frankfurter Buchmesse, 2014 sind über 1.000 Schüler ausgeschwirrt und haben experimentiert, recherchiert und dokumentiert, was die Messe zu bieten hatte.

Ihre Erlebnisse rund um die Themen Erde im Wandel, Fair Cooking, Journalismus, Ozeane der Zukunft, 3-D, Finnland, Medienkompetenz, Hörspiele, u.v.a, die sie mit Hilfe mobiler Technologien festgehalten haben, sind in diesem Buch zusammengefasst.

Im „Klassenzimmer der Zukunft“ erleben Schüler, dass sie die Medien gestalten können, die unser Leben grundlegend verändert haben. Sie produzieren e-Books, Blogs, Hörspiele oder Filme, um ihre Entdeckungen und Ideen mit anderen zu teilen. So entstehen digitale Inhalte, die sozial und interdisziplinär sind, so, wie dieses Buch.

Dabei geben die Forscher, Entdecker und Kreativen, die das Klassenzimmer der Zukunft mitgestalten, den Schülern gleichzeitig Einblicke in ihre Lebens- und Berufsentwürfe. Das schafft Orientierung in einer Welt der vielfältigen Möglichkeiten, in der gleichzeitig Berufswege weniger vorgezeichnet sind.

Wir danken allen Förderern und Partnern, die auch im Jahr 2014 wieder zum Gelingen der facettenreichen, aufregenden und intensiven Expeditionen beigetragen haben:

 

Kostenloses eBook

Museumsdidaktisches Bildungsprojekt

Young Guides

Wir waren hier – Buchheim Museum

Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten. Darum stand der Erste Weltkrieg auch im Jahr 2014 prominent auf den Lehrplänen, und darum standen die jungen Besucher des Buchheim Museums im Zentrum des Begleitprogramms zur Sonderausstellung GROSZ KRIEG GROTESK. Das Führungsprogramm für Schulklassen war thematisch in zwei Bereiche gegliedert: „Pinsel und Feder als Waffe – mit der Kunst die Gesellschaft verändern“ und „Macht, Moral und Menschenbild“. Die Schüler begegneten in der Ausstellung der kritischen Haltung George Grosz’ und bekamen Einblick in die gesellschaftlichen Missstände der Zwischenkriegsjahre. Sie wurden angeregt, Vergleiche mit der historischen und der heutigen Wirklichkeit anzustellen und diese in einem E-Book umzusetzen.

Ausserdem hat eine Gruppe Jugendlicher sich in einem Workshop zum YOUNG GUIDE ausbilden lassen und jeden ersten Sonntag im Monat den Besuchern der Ausstellung ihre Interpretationen der Werke vermittelt.

Ein museumsdidaktisches Bildungsprojekt in Kooperation mit

Kostenloses eBook

Bildungsprojekt an der Grundschule Pöcking

Grundschule Pöcking

Rund ums Buch

Das „eBook-Projekt“ war eines der Angebote der Projektwoche „Rund ums Buch“ 2014 an der Grundschule Pöcking:

Ein Team aus Jungredakteuren hat bei anderen Projekten vorbeigeschaut, Fragen gestellt und Fotos gemacht sowie einen kleinen Film gedreht. Anschließend wurden die Recherchen am Computer zusammengetragen. Entstanden ist diese Projektwochendokumentation in Form eines eBooks.

Kostenloses eBook

Bildungsprojekt am Münchner Gymnasium Feodor-Lynen

Lesefest am Feodor-Lynen-Gymnasium

10 Jahre Lesefest

Zum zehnjährigen Jubiläum des Lesefests am Feodor-Lynen-Gymnasium gab es nicht nur tolle Veranstaltungen, sondern auch eine Besonderheit: die iPad-Klasse 8a hat das Lesefest als Reporter begleitet. Die Schüler haben Interviews geführt, alle Veranstaltungen besucht, Berichte darüber geschrieben und natürlich gelesen, gelesen, gelesen …

Entstanden ist ein eBook, das einen Film, einen Comic, die Interviews und Berichte aber natürlich auch viele, viele Lesetipps enthält. Schließlich soll nicht enden, was ein Lehrer so überrascht festgestellt hat: „Auf diesem Lesefest passieren Dinge … Im Unterricht wird zwar immer noch nicht aufgepasst, aber es herrscht Ruhe … die Schüler lesen!“

Wir danken allen Förderern und Partnern, die zum Gelingen dieses vielfältigen Projektes beigetragen haben:

Kostenloses eBook

Journalistisches Bildungsprojekt auf der Frankfurter Buchmesse 2013

MyFair – Buchmessenzeitung

Buchmesse 2013

Auf der Frankfurter Buchmesse 2013 haben fast 100 Jugendliche an dem journalistischen Bildungsworkshop MyFair teilgenommen. Teils kamen sie spontan ins Redaktionsbüro in Halle 4.2, teils waren sie im Klassenverband angemeldet. Jeder Teilnehmer hat zu Beginn eine Einführung in Interview-Techniken und ein Thema bekommen. Dazu ein Tablet, um Filme und Fotos zu machen. Selbstständig sind die Jungredakteure dann in kleinen Teams ausgeschwärmt, um die Buchmesse aus verschiedenen Blickwinkeln kennenzulernen und zu dokumentieren. Sie waren auch mit freien Themen unterwegs und haben sowohl Messebesucher, professionelle Büchermenschen als auch das Messepersonal interviewt.

Ihre Fragen waren breit gefächert von „Was ist ihr Lieblingsbuch?“, „Warum bist du verkleidet?“ bis hin zu „Wie sicher ist die Messe?“. Bei Interviewterminen mit Dr. Gina Weinkauff zum Jugendliteraturpreis und Professor Dr. Ewers vom Institut für Jugendbuchforschung haben sie mehr über Kinder- und Jugendbücher erfahren. Mit dem Vertriebsleiter von KiWi, Herrn Jopisch, durfte über dessen jahrelange Messeerfahrungen geplaudert werden und die Cartoon-Zeichner Denis Metz und Phil Hubbe haben am Lappan Stand von ihrer Leidenschaft erzählt. Im Klassenzimmer der Zukunft konnte nach Herzenslust experimentiert werden. Beim Gastland Brasilien wurde Paulo Coelho und Scharfes vermisst, dafür hat die finnische Verlegerin Sanna Tyyri-Pohjonen erzählt, was sie bis 2014 umtreibt, wenn Finnland Gastland sein wird.

Die Ergebnisse der Arbeiten sind in diesem eBook  zusammengefasst.

Wir danken allen Förderern und Partnern, die zum Gelingen dieses vielfältigen Projektes beigetragen haben: